Herbstpraktikum im Technologiepark: Zu Gast bei Spitzenforschern

14.05.2019 08:16

Jugendliche aus den Klassenstufen 9 bis 12 können sich bis zum 1. Juni 2019 um einen Praktikumsplatz bei Einrichtungen im Technologiepark Bremen bewerben. Insgesamt 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbringen dann die Herbstferien in einem Forschungsbereich ihres Interesses.

Bremen, 13.05.2019 – Schülerinnen und Schüler, die eine Karriere im wissenschaftlich-technischen Bereich in Erwägung ziehen, können beim Herbstpraktikum 2019 im Technologiepark Bremen erste Praxisluft schnuppern. Vom 7. bis 18. Oktober stehen insgesamt 45 Plätze in acht Einrichtungen zur Verfügung – erstmals ist auch das FabLab Bremen dabei. Bewerbungsschluss ist der 1. Juni 2019.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – rund die Hälfte sind in der Regel Mädchen – beginnen jeden Tag um 9 Uhr mit einer gemeinsamen Vortragsveranstaltung. Inhaltlich geht es dabei entweder um ein wissenschaftliches Thema, das im Technologiepark bearbeitet wird, oder um Karrierechancen in der Forschung. Den Rest des Tages verbringen die Praktikantinnen und Praktikanten bei ihrer jeweiligen Einrichtung. Dort führen sie unter individueller Betreuung spannende Projekte durch, die sie am letzten Tag gemeinsam präsentieren. Darüber hinaus besteht die Gelegenheit, an Führungen in anderen Einrichtungen teilzunehmen.

Zu den Forschungsbereichen, in denen die Schülerinnen und Schüler tätig werden können, zählen unter anderem die Raumfahrt, die Medizintechnik, die Biotechnologie, die Werkstofftechnik, die Physik sowie die digitale Produktionstechnik.

Bei der Bewerbung, die zentral beim Technologiepark Uni Bremen eingereicht wird, können Schülerinnen und Schüler angeben, welche Mitgliedseinrichtungen sie besonders interessieren. Mit dabei sind in diesem Jahr die Bruker Daltonik GmbH, das FabLab Bremen in Kooperation mit dem Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen, das Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS, das Leibniz-Institut für Werkstofforientierte Technologien - IWT, die Mevis Medical Solutions AG, die OHB System AG und die Universität Bremen mit dem Fachbereich Physik/Elektrotechnik.

Informationen und Bewerbungsunterlagen sind unter der Internetadresse www.technologiepark-uni-bremen.de erhältlich.