Foto: Kletterzentrum Bremen

Biene sucht Blüte - wo's summt, da ist Leben

28.04.2021 13:13

Das UNTERWEGS - DAV Kletterzentrum Bremen säht eine neue Blühwiese im Technologiepark ein

 

Bienen machen leckeren Honig, klar. Aber sie bestäuben auch zahlreiche Nutzpflanzen wie Äpfel, Tomaten oder Kräuter und sind von größter Bedeutung für ein intaktes Öko-System. Aufgrund intensiver Landwirtschaft, dem Einsatz von Pestiziden und Flächenversiegelungen haben sie es heute allerdings schwer. 

 

Daher hat Allos bereits 2012 das Herzensprojekt „Biene sucht Blüte" ins Leben gerufen, mit dem Bienen und andere Bestäuberinsekten unterstützt werden. Der Grundstein für das Blühwiesenprojekt des Bio-Pioniers wurde im Rahmen eines Azubi-Projektes und mit einem kleinen Blühwiesenstreifen direkt hinter dem Allos Hof in Drebber gelegt. Was klein begann, ist mittlerweile zu einem nachhaltig angelegten Großprojekt geworden, das sich mit viel Pionier-Geist für den Erhalt der Biodiversität einsetzt. Gemeinsam mit Kooperationspartnern lässt Allos so jährlich eine Vielzahl Blühwiesen erblühen und verteilt zusätzlich im Bio-Fachhandel das „Biene sucht Blüte“-Saatgut, um auch die Konsumenten zum Mitmachen aufzurufen.

 

Als einer der neuen Projektpartner legt die Sektion Bremen des Deutschen Alpenverein e.V. auf dem Gelände seines UNTERWEGS – DAV Kletterzentrum Bremen nahe dem Fallturm im Technologiepark eine Blühwiese an - und schafft so Lebensraum und Nahrung für Bienen, Schmetterlinge und Co.

 

Ausgeführt wird das Projekt durch den Freiwilligendienstleistenden Lennart Jaeschke. Dieser absolviert in der Alpenvereins Sektion Bremen sein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ). Träger des Freiwilligendienst ist der Soziale Friedensdienst Bremen (sfd), der in Bremen und umzu zahlreiche Einsatzstellen vermittelt und Freiwillige betreut.

 

Der Freiwilligendienst dient vielen Schulabgängern als Orientierung und zur Persönlichkeitsbildung, um sich für den bevorstehenden Lebensabschnitt vorzubereiten. Der Freiwilligendienst kann dabei verschiedene Schwerpunkte haben, zum Beispiel Sport, Kultur aber auch Ökologie, wie in diesem Fall.

Damit ist Lennart beim Alpenverein bestens aufgehoben, der neben Sportverein auch Naturschutzverein ist und diese Ziele fest in seiner Satzung verankert hat. Den Natur- und Umweltschutzgedanken versucht auch das Kletterzentrum der Sektion mit seinem eigenen Nachhaltigkeitskonzept für seine Sportstätte umzusetzen, bei dessen Erstellung die Geschäftsstelle Umwelt Unternehmen unterstützend zur Seite stand. Das Projekt “Biene sucht Blüte“ von Allos initiiert, passt da natürlich bestens ins Konzept um die Artenvielfalt vor Ort zu fördern.

 

Der Freiwilligendienstleistende Lennart Jaeschke, der die Arbeiten im Rahmen seines FÖJ-Projektes leistet, das jeder Freiwillige während seines Einsatzjahres erstellt, bereitete den Magerboden bereits Ende Februar vor, damit auf der ca. 600qm großen Fläche die von Allos bereitgestellte mehrjährige Frühjahrsansaat problemlos anwachsen kann.

 

Die ersten Blüten werden bereits sehnsüchtig erwartet. Seit vergangenem Jahr beheimatet der Imker und Landesgeschäftsführer des Deutschen Berufs und Erwerbs Imker Bund e.V., Thorsten Wilkens fünf Bienenvölker am Kletterzentrum, der erste „Kletterzentrumshonig“ wird Ende Juni erwartet.

 

Allos freut sich über neue Kooperationspartner! Melden Sie sich gerne unter: nachhaltigkeit@allos.de

 

Jonas Loss
Betriebsleiter

UNTERWEGS - DAV Kletterzentrum Bremen
des Deutschen Alpenverein Sektion Bremen e.V. ——————————————————————————————
Robert-Hooke-Straße 19
28359 Bremen
Tel.: 0421 51429053
Mail: betriebsleitung@kletterzentrum-bremen.de
Web: www.kletterzentrum-bremen.de
Facebook: www.facebook.com/KletterzentrumBremen