Kluge Köpfe, kurze Wege.

Der Technologiepark in Bremen steht für Spitzenforschung und zukunftsweisende Technologien. Wir sind das Netzwerk, das den Technologiepark mit Leben füllt.

Rund um die Universität Bremen arbeiten 500 High-Tech-Unternehmen mit über 12.000 Mitarbeitern in direkter Nachbarschaft. Der Technologiepark Uni Bremen e. V. vertritt die Interessen von über 100 Mitgliedern und 9.500 Menschen.

Durch unsere Aktivitäten fördern wir die Arbeits- und Lebensqualität der Menschen im Technologiepark und die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Ein funktionierendes Netzwerk schafft eine vertrauensvolle Basis für neue Kooperationen und erleichtert den Arbeitsalltag der Unternehmen, Institute und ihrer Mitarbeiter.

Es steckt noch mehr drin: Werfen Sie einen Blick auf unsere Projekte und entdecken Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft.

Impressionen

Architektur

"Elypse" Universitätsalle Ecke Lise-Meitner-Straße

Cheffrühstück 2016

im UNTERWEGS - DAV Kletterzentrum Bremen

Jugend forscht

Regionalwettbewerb Bremen-Nord 2018

Technik

3D-Laserdrucken

Architekturführungen im Technologiepark

In den letzten Monaten hat die Corona-Krise einiges zum Erligen gebracht - andere Projekte sind gut voran gekommen. Gerade im letzten Jahr sind viele neue Gebäude im Technologiepark entstanden oder entstehen gerade. Daher laden wir Sie ein zu einem Spaziergang durch den Technologiepark.

Herbstpraktikum im Technologiepark

Das firmenübergreifende Schülerpraktikum im MINT-Bereich: In den Herbstferien haben Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse die Gelegenheit, Spitzenforschung und -technologie im Technologiepark aus nächster Nähe kennenzulernen.

News

13.09.2021
Konfliktmanagement als Schlüsselkompetenz:...

Einladung zur Informationsveranstaltung „Zertifizierte/r Mediator/in“ an der Universität Bremen

06.09.2021
Bundesweite PIZnet-Aktionswoche „Schutzrechtsstrategien“

Kostenfreie Orientierungsberatungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie Start-ups

30.08.2021
Extrem lang und unglaublich kalt

Forschungsergebnisse aus der Quantenphysik im Physical Review Letter erschienen